Belüftung und Klimatisierung einer Milchpulverproduktion

Anforderungsprofil:

Die Milchpulverproduktion sollte mit einer Be- und Entlüftungsanlage ausgerüstet werden. Ein gleichbleibendes Temperaturniveau war durch Heiz- und Kühlregister sicherzustellen.

nordluft Lösungskonzept:

Die raumlufttechnische Anlage besteht aus einem zentralen Zu- und Abluftgerät für Außenaufstellung mit integrierter Kühlung und externem Verflüssiger. Alle Produktionsbereiche werden entsprechend der jeweiligen Lüftungsanforderung (interne Wärmelasten, Feuchtigkeit, Luftwechsel entsprechend ASR, etc.) mit Zu- und Abluft versorgt. Jeder Lüftungsstrang ist mit Brandschutzklappen, Volumenstromregler, Kanalrauchmelder sowie Temperatur- und Feuchtfühler ausgerüstet.

Eine hochmoderne DDC-Regelung ermöglicht eine energieeffiziente und zugleich betreiberspezifische Anlagensteuerung. So werden die Volumenströme aller Bereiche variabel entsprechend den Führungsgrößen Temperatur und Feuchtigkeit g. 

Eine optimale Luftverteilung gewährleisten die Ausblasköpfe mit zweireihigem Weitwurf-Düsenstock. Die Weitwurfdüsen wurden mittels Nebelversuchen optimal auf die Geometrie der Halle einreguliert und eingestellt, sodass die Zuluft das gesamte Raumvolumen mit angenehmer Luft versorgt.

Weitere Anlagenkomponenten:

  • Zulufteinbringung über Quellluftauslässe
  • Variable Volumenstromregler
  • Zentrale Ablufterfassung in den jeweiligen Produktionsbereichen
  • Dezentrale Taschenfilter-Elemente zur Vorabscheidung

Anlagendetails:

  • Kühlleistung: 130 kW
  • Luftleistung: 15.000 m³/h
  • Luftgekühlter Verflüssiger
  • RLT-Gerät (Zu-/Abluft) in Hygieneausführung
  • Heizleistung (Kondensatorleistung): 70 kW
  • Vollhermetische Verdichterverbundeinheit im RLT-Gerät

 



Zurück zu den Referenzen